Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Partizipative Stadtteilentwicklung am Beispiel Soziale-Stadt-Gebiet “Nördliche Johannstadt” Dresden

27. September , 14:00 - 18:00

Im Städtebau-Förderprogramm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Die Soziale Stadt“ fördern Bund, der Freistaat Sachsen und Gemeinden seit 1999 die Stabilisierung und Aufwertung benachteiligter Stadtgebiete. Ziel ist es, durch einen gebündelten Mitteleinsatz eine positive Gebietsentwicklung zur Überwindung städtebaulicher Missstände und sozialer Probleme anzustoßen. Im Soziale-Stadt-Gebiet „Nördliche Johannstadt“ sollen hierfür zwischen 2014 und 2022 rund 13,9 Mio. € investiert werden, darunter rund 8,6 Mio. € Städtebaufördermittel von Bund, Land und Stadt. Ein integriertes Entwicklungskonzept und die umfassende Beteiligung der Bewohner*innen und Akteur*innen im Gebiet sollen dabei die Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher Lösungen ermöglichen.

Im Seminar stellt Matthias Kunert vom Quartiersmanagement Nördliche Johannstadt das Projekt und seine Umsetzung im Staddteil vor.

Inhalte:

Teil 1: Herausforderungen, Ziele und Maßnahmenschwerpunkte im Fördergebiet und die Arbeit des Quartiersmanagements – Beteiligung, Aktivierung und Vernetzung sowie Kommunikation

Teil 2: Aufbau langfristig tragfähiger Strukturen – Verstetigung der Stadtteilarbeit über den Aufbau von Stadtteilverein, Stadtteilbeirat und Stadtteilfonds

Teil 3: Rundgang durch den Stadtteil – Besichtigung erster Ergebnisse

Teilnahmebeitrag: 5 € p.P.

Verbindliche Anmeldung unter mail(at)daksev.de

Details

Datum:
27. September
Zeit:
14:00 - 18:00

Veranstalter

DAKS e.V.

Veranstaltungsort

Quartiersmanagement Nördliche Johannstadt
Elisenstraße 35
Dresden, 01307
+ Google Karte