Suchformular

Sachsens Wege – Die Änderung des Sächsischen Straßengesetzes von 2019

Straßen, Wege und Plätze, die nicht in den Straßenbestandsverzeichnissen der jeweiligen Kommune eingetragen sind, verlieren zum 1. Januar 2023 ihren Status als öffentlicher Weg. Sie werden dann zu Privatwegen, deren Eigentümer*innen frei darüber entscheiden können, ob die Wege weiterhin öffentlich genutzt werden können oder ob sie ganz oder teilweise gesperrt werden. Die Änderung des Sächsisches Straßengesetz aus dem Jahr 2019 macht dies möglich.

Die aktuelle rechtliche Situation und ihre Folgen für Bürger*innen, aber auch Kommunen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung zu Sachsens Wegen. Die Herausforderungen, die sich daraus ergeben, werden thematisiert und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Straßen, Wege und Plätze, die bisher nicht in den Straßenbestandsverzeichnissen der jeweiligen Kommune eingetragen waren, ihren Status als öffentlicher Weg behalten können. Die Veranstaltung möchte zudem Raum zur Diskussion zu dem Thema bieten.

Eine Bitte in eigener Sache:

Unsere Bildungsangebote sollen allen unabhängig vom Geldbeutel offen stehen. Daher halten wir unsere Teilnahmebeiträge gering oder verzichten ganz darauf.

Damit wir diesen Weg weiter gehen können, sind wir dringend auf eure Unterstützung angewiesen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, stockt den Teilnahmebeitrag gerne durch eine Spende auf. Nehmt ihr an kostenfreien Veranstaltungen teil, freuen wir uns auch über eine Spende von euch. Unsere Empfehlung: 10 € für die Teilnahme an einer Abendveranstaltung.

Ihr wollt unsere Bildungsarbeit gerne durch eine Spende unterstützen? Dann erfahrt ihr auf der folgenden Seite, wie das möglich ist: https://daksev.de/spenden/

Veranstaltung buchen

Anmeldung kostenfrei
Verfügbar Tickets: Unlimitiert
Der Anmeldung ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

25 Oktober 2021

Uhrzeit

19:00

Ort

online
Den Link zur Teilnahme versenden wir per E-Mail
Kategorie
ANMELDEN

Referent*in